Schlafstörungen | Schlaf und Kinder | Schlaf im Alter | Schlafmittel | Schlaf und Frauen | Schichtarbeit und Jetlag
 
 
 
Medikamente versus Kognitive Verhaltenstherapie für die Behandlung von Schlaflosigkeit (Insomnie)

Schlafmedikamente werden von der amerikanischen Bevölkerung als beliebtes Mittel der Wahl für die Behandlung von Insomnie gesehen. Die im Moment erhältlichen verschreibungspflichtigen Medikamente sind im Allgemeinen sicher und können Ihnen effektiv helfen Ihre Einschlafdauer zu verkürzen. Andere Mittel helfen Ihnen Ihre Schlafdauer zu verlängern und/oder verringern die Anzahl nächtlicher Wachperioden. Schlafmedikamente sollten jedoch in Verbindung mit bestimmten Verhaltensbehandlungen verwendet werden.

Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden, erfahren oft, dass der kurzfristige oder gelegentliche Gebrauch von Schlafmitteln ihre Symptome etwas mindert. Der Gebrauch von Schlafmitteln sollte 21 Tage nicht überschreiten. Wenn die Schlafmedikamente für längere Zeit eingenommen werden, besteht die Gefahr der Medikamentenabhängigkeit und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls in die Schlaflosigkeit nach dem Absetzen.

In einem kürzlich erschienenen Artikel über Insomnie im Lancet werden die pharmakologische Behandlung der Schlaflosigkeit sowie die nicht-medikamentöse Behandlung besprochen und miteinander verglichen. Die wichtigste nicht-medikamentöse Behandlungsmethode für Schlaflosigkeit ist die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT).

KVT ist eine Behandlungsstrategie, die aus verschiedenen Therapien besteht, wie Entspannungstherapien, Stimuluskontrolle und Schlafrestriktion. Der Vorteil der KVT gegenüber Schlafmedikamenten ist, dass KVT Behandlungsmodule umfasst, die auf eine Reihe von kognitiven und Verhaltensfaktoren gerichtet sind, welche zu Perioden von Schlaflosigkeit führen können. Wenn das Muster dieser Faktoren einmal erkannt wurde, kann der Verhaltenstherapeut die Behandlung individuell an den Patienten anpassen. Der Lancet-Artikel bespricht verschiedene Studien, die zeigen, dass die Behandlungseffekte der KVT lang anhaltender sind als die Effekte von Schlafmedikamenten.

KVT stellt eine Alternative zum Gebrauch von Schlafmedikamenten dar oder kann, wenn nötig, in Verbindung mit einer pharmakologischen Behandlung verwendet werden. KVT wird im Moment in vielen Schlafkliniken in den USA angewendet.

Sateia and Nowell, The Lancet, Vol. 364, Nov. 2004, 1959-1973

| More
...
Trauern ist schwieriger für Menschen, die an Insomnie leiden
...
Wie erfahren Patienten die Somnio Behandlung?

“Die Anteilnahme meines Therapeuten hat mich besonders motiviert mich an die Aufgaben zu halten.“ SvdM

“Ich habe viel mehr Selbstvertrauen in Bezug auf das Einschlafen gewonnen.“ JF

“Ich habe herausgefunden, dass einige meiner Angewohnheiten kontraproduktiv für das Schlafen sind. Ich weiß jetzt, wie ich damit umgehen muss.“ KHC

“Ich bin so froh, dass ich nachts nicht mehr stundenlang wach liege.“ VH

“Die Ratschläge sind viel persönlicher als ich erwartet habe.“ AW

“Das Wichtigste, was ich aus der Behandlung mitnehme, ist, dass ich die Nächte wieder positiv erleben kann.“ JS

“Die Aufgaben sind verständlich und effektiv. Vor allem die Einschlaftipps haben mir sehr geholfen.“ RW

“Ich hatte nicht erwartet, dass eine Internettherapie so persönlich sein kann.“ IS

“Ich schlafe jetzt besser und fühle mich viel fitter.“ AG

“Die Aufgaben sind einleuchtend und wurden immer gut begründet.“ BT

“Ich finde es toll, dass man von zu Hause aus an der Behandelung teilnehmen kann und trotzdem die richtigen Ratschläge erhält.“ BD

...
Sie können den kostenlose...
mehr Informationen
Sie können den Selbsttest...
mehr Informationen
 
   
Copyright © 2002-2014 PHI international (PHIi). All rights reserved. | Impressum | Sicherheitshinweise | FAQ | Sitemap | Kontakt